FAMILIENTHERAPIE

Familien sind menschliche Beziehungssysteme, in denen Erwachsene mit Kindern leben

Das Bedürfnis mit anderen Menschen in einem intersubjektiven Feld zu sein ist sehr wichtig für die Entstehung von Beziehungen. Unser Gefühl, in der Welt zu sein, wird durch Interaktionserlebnisse gerahmt. Familien werden heute durch psychologische Qualitäten wie Intimität oder emotionale Bindung definiert. Für eine gelingendes Zusammenleben sind zwei zentrale Punkte notwendig, Liebe und Sorge. Mit Liebe ist die Liebe in der Paarbeziehung gemeint sowie die Liebe zwischen Eltern und ihren Kindern. Die Sorge beschreibt die Fürsorge der Eltern für ihre Kinder, wie auch der Liebespartner füreinander.   

Konflikte in Beziehungen sind normal

Menschen haben aufgrund ihrer ungleichzeitigen Entwicklung und unterschiedlichen Bedürfnissen verschiedene oder gar gegensätzliche Interessen. Diese dürfen in Beziehungen möglichst sozial verträglich ausgehandelt werden. Daher sind Konflikte in Familien, zwischen Eltern und ihren Kindern bzw. Partnern und Geschwistern nicht zwangsläufig schlecht oder ein Zeichen für Disharmonie. Sie können auch als eine Bestandteil eines Reifungsprozesses angesehen werden. Es ist also nicht so zentral, ob es Konflikte gibt, sondern wie mit den Konflikten umgegangen wird. Ein konstruktiver Streit strebt nach einer gemeinsamen Lösung, während ein destruktiver Streit ein aggressiv geladnes Duchrsetzen eigener Interessen ist.

Das Ziel der Familientherapie ist die Entschlüsselung dysfunktionaler Muster in der Interaktion und Kommunikation

Eine grundsätzliche Bedingung unserer Arbeit ist, dass sich alle Beteiligten gehört und gesehen fühlen. Wir vertrauen darauf, dass genau jene Familienmitlgieder die Behandlung aufsuchen, bei denen zu dem Zeitpunkt eine VEränderung möglich ist. Das Erlebnis, von anderen mit Liebe , Nähe, Bindung und Wertschätzung bedacht zu werden, sollt ein Menschenrecht sein. Wir begegnen Familienmitgliedern dort, wo sie sich gerade befinden und ermöglichen ihnen, im Rahmen einer liebevollen sanften und bindungsbezogenen Perspektive ihr Potenzial zu entwickeln. Je variantenreicher die Lösungen, desto besser.